Bericht Soziale Integration 2014: Gesellschaft und Zusammenleben in der Stadt Zug

Die Förderung einer weitsichtigen Sozial- und Integrationspolitik war für die Exekutive der Stadt Zug ein wichtiges politisches Ziel der Legislatur 2011 bis 2014. Interface hat im Auftrag der sozialen Dienste der Stadt Zug einen Bericht zur sozialen Integration erarbeitet. Der Bericht gibt einerseits Auskunft über die aktuellen Herausforderungen in Bezug auf die soziale Integration der Bevölkerung in der Stadt Zug. Andererseits wird dargelegt, mit welchen konkreten Massnahmen ein Beitrag zur Verbesserung der sozialen Integration geleistet werden kann. In einem partizipativen Prozess wurden mittels einer Online-Befragung und eines Workshops mit Vertreterinnen und Vertretern von Akteuren, welche in der einen oder anderen Form zur sozialen Integration der Bevölkerung beitragen, Massnahmen und Projekte zur Förderung der sozialen Integration diskutiert, bewertet und priorisiert. Davon ausgehend wurden Empfehlungen zuhanden des Stadtrates von Zug formuliert.

Kontaktperson

Oliver Bieri

Auftraggeber

Soziale Dienste der Stadt Zug