| 2011

Betriebliche Gesundheitsförderung im Kanton Luzern: Situationsanalyse und Handlungsoptionen

Die Bedeutung des Arbeitsplatzes als Handlungsfeld für Gesundheitsförderung und Prävention wurde schon seit längerem erkannt. Studien haben gezeigt, dass die Förderung der Gesundheit von Mitarbeitenden nicht nur deren Wohlbefinden und Lebensqualität erhöhen kann, sondern auch dazu beiträgt, die Absenzen- und Krankheitskosten zu reduzieren, das Betriebsklima zu verbessern und die Produktivität eines Unternehmens zu steigern. Die Dienststelle Gesundheit, Gesundheitsförderung des Kantons Luzern hat Interface beauftragt, eine Situationsanalyse zum Thema betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) im Kanton durchzuführen.

Kontaktperson

Manuela Oetterli

Auftraggeber

Dienststelle Gesundheit, Gesundheitsförderung Kanton Luzern

Downloads