Critical Friend Approach: Evaluation zwischen Nähe und Distanz

Der Critical Friend Approach knüpft am aktuellen Evaluationsverständnis an und berücksichtigt zusätzlich empirische Ergebnisse der evaluationswissenschaftlichen Verwendungsforschung. Diese weisen darauf hin, dass die Nutzung von Evaluationsergebnissen stark vom Interesse der Programmverantwortlichen an der Evaluation abhängt.

Artikel: Balthasar, Andreas: Fremd- und Selbstevaluation kombinieren: der ‚Critical Friend Approach’ als Option. Zeitschrift für Evaluation, Jg. 11, Heft 2, 2012 – Originalbeiträge, S. 173–198

Kontaktperson

Andreas Balthasar

Downloads