Der Zugang zur Justiz in Diskriminierungsfällen: Teilstudien 10 und 11

Das Schweizerische Kompetenzzentrum für Menschenrechte (SKMR) wurde von verschiedenen Bundesstellen damit beauftragt, eine Studie bezüglich des Zugangs zur Justiz bei Diskriminierungen in der Schweiz zu erstellen. Das Ziel bestand darin, zu analysieren, wie der Zugang zur Justiz bei Diskriminierungen aufgrund von Geschlecht, sexueller Orientierung, sexueller Identität, Rasse oder Behinderung in der Schweiz funktioniert und ob die in der Schweizer Rechtsordnung vorgesehenen Rechtsnormen in der Praxis einen effektiven und angemessenen Diskriminierungsschutz gewährleisten. Interface unterstützte das SKMR beim Projektmanagement und beim Einsatz sozialwissenschaftlicher Methoden. Ausserdem war Interface verantwortlich für die Durchführung zweier Online-Befragungen (bei Anwältinnen und Anwälten sowie bei Beratungsstellen).

Kontaktperson

Christof Schwenkel

Auftraggeber

Schweizerisches Kompetenzzentrum für Menschenrechte (SKMR)

Downloads