Evaluation der Quartier- und Stadtteilpolitik der Stadt Luzern

Im Herbst 2011 hat das Parlament der Stadt Luzern den Bericht und Antrag 12/2011 „Quartier- und Stadtteilpolitik“ mit zwölf Massnahmen beschlossen. Aufgrund einer Motion hat der Stadtrat im Jahr 2015 die Erarbeitung eines Berichts über die Quartier- und Stadtteilpolitik seit der Einführung in Auftrag gegeben. Dieser Bericht sollte eine Evaluation der beschlossenen Massnahmen der Quartier- und Stadtteilpolitik enthalten. Interface wurde v mit der Evaluation der fünf zentralen Massnahmen beauftragt. Zur Beantwortung der Fragestellungen führte Interface Interviews mit 18 Stakeholdern, die einen Bezug zur Quartier- und Stadtteilpolitik in der Stadt Luzern haben. Bei der Auswahl der Interviewpartner/-innen wurde darauf geachtet, dass sowohl Personen mit einer Aussensicht (z.B. Vertretende von Quartiervereinen) als auch Personen mit einer Innensicht (Mitarbeitende verschiedener Abteilungen der Stadtverwaltung) zu Wort kamen. Schliesslich wurden Personen befragt, welche direkt mit der Umsetzung der Luzerner Quartier- und Stadtteilpolitik beauftragt sind. Des Weiteren wurde für die Evaluation der Quartier- und Stadtteilpolitik ein Städtevergleich durchgeführt. Die Leistungen und Kosten für die offene Kinder- und Jugendarbeit (u.a. Quartierarbeit für Kinder und Jugendliche) und für den Bereich Quartierentwicklung wurden mit denjenigen der Städte Bern, Chur, St. Gallen und Zug verglichen.

Kontaktperson

Ruth Feller

Auftraggeber

Dienstabteilung Stadtentwicklung Stadt Luzern

Downloads