| Laufendes Projekt

Evaluation des Projekts Girls only/tüftlerin.ch

Der Verein tüfteln.ch setzt sich seit mehreren Jahren dafür ein, in der Schweiz Technikangebote für Kinder im Freizeitbereich durchzuführen und zu fördern. Im Herbst 2015 startete das Projekt tüftlerin.ch. Mit diesem Angebot will tüfteln.ch langfristig einen Beitrag zur Erhöhung des Anteils von Frauen in technischen Berufen leisten. Im Projekt tüftlerin.ch werden ausserschulische Technikworkshops, so genannte „Tüftlerinnen-Workshops“ für Mädchen zwischen 10 und 12 Jahren, angeboten. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit Ausbildungszentren des Berufsverbands Swissmechanic durchgeführt. Dort finden die Tüftlerinnen-Workshops statt, die von einer verantwortlichen Person der jeweiligen Swissmechanic-Sektion geleitet werden. Mit dem Projekt werden auch weibliche Lernende technischer Berufe gefördert, denn diese leiten die Tüftlerinnen-Workshops mit und werden dafür an «Jugend+Tüfteln“-Leiterkursen gezielt geschult. Das Projekt wird bis 2020 vom Eidgenössischen Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann (EBG) im Rahmen der Finanzhilfen nach dem Gleichstellungsgesetz sowie von Stiftungen und weiteren Förderpartnern mitfinanziert. Interface Politikstudien evaluierte die erste Durchführung des Projekts tüftlerin.ch (August 2015 bis Juli 2017). Dabei standen die Umsetzung, die erbrachten Leistungen und die Wirkungen im Fokus.

Kontaktperson

Alexandra La Mantia

Auftraggeber

Verein tüfteln.ch

Downloads