Evaluation EnergiePraxis-Seminar

Im Rahmen von Baubewilligungsverfahren nehmen befugte Personen zur Privaten Kontrolle fachliche Prüfungen vor, welche durch die Gemeinden weiterverarbeitet und stichprobenartig überprüft werden. Die Abteilung Energie des Amts für Abfall, Wasser, Energie und Luft (AWEL) des Kantons Zürich hat das Sekretariat der Privaten Kontrolle der Kantone Zürich, St. Gallen, Glarus, Schwyz und Appenzell Ausserrhoden inne. Das Sekretariat ist verantwortlich für das Weiterbildungsangebot und die Qualitätssicherung der Privaten Kontrolle. Das Weiterbildungsangebot umfasst halbjährliche EnergiePraxis-Seminare (EPX-Seminare) und den Versand des halbjährlich herauskommenden EnergiePraxis-Bulletins. Die Verantwortlichen des AWEL stellten fest, dass die Anzahl Teilnehmender der EPX-Seminare abnimmt. Sie haben Interface beauftragt, eine Evaluation der EPX-Seminare durchzuführen. Mit einer repräsentativen Befragung der Befugten zur Privaten Kontrolle wurde untersucht, wie die EPX-Seminare bei der Zielgruppe wahrgenommen werden. Dabei wurden auch diejenigen Privaten Kontrolleure befragt, welche das Angebot der EPX-Seminare bisher noch nicht oder nur selten nutzten. Es wurden inhaltliche, formale, umfeld- und personenbezogene Gründe für die abnehmenden Teilnehmerzahlen erörtert, ein Aktionsportfolio erstellt und Verbesserungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Kontaktperson

Sibylle Studer

Auftraggeber

Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft (AWEL) des Kantons Zürich