Evaluation Familien- und Generationenhaus Sonnegg

Nach mehrjähriger Projekt- und Planungsphase wurde das Familien- und Generationenhaus der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Höngg im Herbst 2015 eröffnet und genutzt. Mit dem Projekt soll die Idee einer generationenfreundlichen Kirchgemeinde umgesetzt werden. Das Familien- und Generationenhaus soll verschiedene Generationen, Kulturen und Lebenswelten miteinander verbinden und für die rund 6’500 Mitglieder der Kirchgemeinde sowie für alle interessierten Hönggerinnen und Höngger neue Begegnungsformen ermöglichen. Der Betrieb des Hauses „Sonnegg“ ist als Pilotprojekt ausgelegt und wird durch die evangelisch-reformierte Landeskirche des Kantons Zürich sowie den reformierten Stadtverband der Stadt Zürich finanziell unterstützt. Die Geldgeber sowie die Verantwortlichen der evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Höngg haben Interface beauftragt, eine begleitende Evaluation der Pilotphase durchzuführen. 

 

Kontaktperson

Oliver Bieri

Auftraggeber

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Zürich-Höngg