Evaluation des imagine Projekts – Motivation und Kontinuität in der freiwilligen Mitarbeit

imagine ist ein Projekt von terres des hommes schweiz, welches sich gegen Rassismus richtet. Es umfasst ein jährlich stattfindendes Jugendfestival, verschiedene Veranstaltungen, Workshops, gestalterische und musikalische Wettbewerbe sowie  internationaler Austausch. imagine wird von Jugendlichen für Jugendliche organisiert. Interface evaluierte imagine im Hinblick auf die freiwillige Mitarbeit im Organisationskomitee und in den Arbeitsgruppen. Ziel der Evaluation war es, die Motivation und die Erfolgsfaktoren für die Kontinuität der freiwilligen Mitarbeit zu erörtern, um darüber Bericht zu erstatten und Lernprozesse einzuleiten. Dazu wurden Fokusgruppen-Interviews und darauf aufbauend eine Online-Befragung bei Mitgliedern des Organisationskomitees und der Arbeitsgruppen durchgeführt.
Die Evaluation zeigt, dass der partizipative Ansatz, die vielseitigen Einsatzfelder und die Organisationsstruktur die Freiwilligen besonders stark unterstützt. Freiwillige können sich in unterschiedliche Arbeitsgruppen einbringen und ins Organisationskomitee „befördert“ werden. Sie werden darin begleitet, Verantwortung zu übernehmen und erleben, dass sie etwas bewirken. Diese Selbstwirksamkeit wird durch die Grösse und Sichtbarkeit des Gesamtprojekts, unter anderem am Festival, verstärkt. Im Vergleich zu anderen Jugendprojekten wird die Thematik von imagine als Alleinstellungsmerkmal wahrgenommen.

Kontaktperson

Sibylle Studer

Auftraggeber

terre des hommes Schweiz