Evaluation und Strategieentwicklung des Netzes der Berner Regionalbibliotheken

Die Regionalbibliotheken wurden im Kanton Bern ab Ende der 1970er Jahre im Rahmen der Schaffung eines koordinierten Bibliotheksnetzes aufgebaut. Es bestehen zwölf Regionalbibliotheken, welche die Dienstleistungen der lokalen Schul- und Gemeindebibliotheken ergänzen. Vor dem Hintergrund veränderter demografischer, kultureller und politischer Rahmenbedingungen sowie der Entstehung neuer regionaler Strukturen hat Interface im Auftrag des Amts für Kultur des Kantons Bern das Berner Regionalbibliothekennetz einer Evaluation unterzogen und in einem partizipativen Prozess ein Strategiepapier mit Massnahmen zu dessen Weiterentwicklung beziehungsweise zur zukünftigen strategischen Positionierung der Regionalbibliotheken erarbeitet.

Kontaktperson

Stefan Rieder

Auftraggeber

Amt für Kultur des Kantons Bern

Downloads