| 2014

Forschungsprojekt „Alkohol und Gewalt im öffentlichen Raum“

Eine Studie im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) aus dem Jahr 2007 sowie zahlreiche weitere nationale und internationale Studien weisen gemäss Angaben des BAG auf einen starken Zusammenhang zwischen Alkoholkonsum und Gewalthandlungen hin. Verschiedene physische, psychische und soziale Faktoren beeinflussen den Zusammenhang. Ausgehend von diesen Erkenntnissen und basierend auf dem entsprechenden Schwerpunkt des Nationalen Programms Alkohol (NPA) möchten die Sektionen Alkohol und Grundlagen der Abteilung Nationale Präventionsprogramme des BAG nun repräsentative und vertiefte Erkenntnisse zum Thema Alkohol und Gewalt fokussiert auf den öffentlichen Raum in der Schweiz generieren. Das Forschungsteam von Interface und der Hochschule Luzern – Soziale Arbeit wurde mit der Durchführung eines entsprechenden Forschungsprojekts beauftragt. Aufbauend auf einer Literaturanalyse wurde 2013 eine Online-Befragung von Polizisten/-innen in mehreren Kantonen respektive Städten durchgeführt. Anschliessend wurden qualitative Interviews mit rund 20 Experten/-innen aus dem Feld geführt (Polizisten/-innen, öffentliche und private Sicherheitsdienste usw.). Zudem wurde im Rahmen einer medialen Diskursanalyse die Wahrnehmung der Thematik in den Printmedien vertieft untersucht.

Kontaktperson

Birgit Laubereau

Auftraggeber

Bundesamt für Gesundheit (BAG), Sektionen Grundlagen und Alkohol

In Zusammenarbeit mit

Hochschule Luzern – Soziale Arbeit

Downloads