Kurzstudie zum Schweizer Zulassungsverfahren für Pflanzenschutzmittel

Pflanzenschutzmittel (PSM) werden in der Schweiz sowohl in der Landwirtschaft als auch im Siedlungsraum eingesetzt, um Kulturpflanzen vor Schadorganismen zu schützen und um unerwünschte Pflanzen zu vernichten. Weil PSM ein Risiko für Mensch und Umwelt darstellen können, unterliegt ihr Einsatz einer Zulassungspflicht. Die Anwendung von PSM wird im Wesentlichen im Rahmen des Zulassungsverfahrens von PSM geregelt, unter anderem über das Festlegen von Anwendungsvorschriften. Das Zulassungsverfahren ist somit zentral für eine nachhaltige Anwendung von PSM. Um einen Überblick über das Schweizer Zulassungsverfahren für Pflanzenschutzmittel zu erhalten, haben die vier Umweltverbände Bird­Life Schweiz, Greenpeace, Pro Natura und WWF Schweiz Interface mit der Erarbeitung einer Kurzstudie beauftragt.

Kontaktperson

Flurina Landis

Auftraggeber

WWF Schweiz

Downloads