| Laufendes Projekt

Leitung des Wissenstransfers im NFP 74 „Gesundheitsversorgung“

Der Bundesrat hat den Schweizerischen Nationalfonds am 24. Juni 2015  mit der Durchführung des Nationalen Forschungsprogramm (NFP) 74 „Gesundheitsversorgung“ beauftragt. Das NFP 74 „Gesundheitsversorgung“ hat zum Ziel, Erkenntnisse über die Struktur sowie die Inanspruchnahme der Gesundheitsversorgung in der Schweiz zu gewinnen. Der Fokus liegt dabei auf der Behandlung und Prävention von chronischen Erkrankungen. Dadurch sollen gesundheitliche Ergebnisse verbessert, die aktuell unzulängliche Datenlage im Bereich Gesundheit ausgebaut und eine starke Forschungsgemeinschaft aufgebaut werden. Das Forschungsprogramm dauert fünf Jahre.

Der Schweizerische Nationalfonds hat nun Manuela Oetterli, Bereichsleiterin Gesundheit bei Interface und Mitglied der Geschäftsleitung, als Leiterin des Wissenstransfers im Rahmen des NFP 74 gewählt. Sie ist damit für die Konzipierung und Realisierung der Aktivitäten hinsichtlich des Wissens- und Technologietransfers sowie der spezifischen Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Kontaktperson

Manuela Oetterli

Auftraggeber

Schweizerischer Nationalfonds (SNF)