Methoden der Zukunftsforschung im Verkehrswesen

Im Rahmen des Forschungspakets „Zukunft des Verkehrs in 30 bis 50 Jahren“ der SVI sind elf Projekte geplant, von denen drei bereits ausgeschrieben wurden. Zusammen mit Ernst Basler + Partner hat Interface den Auftrag für die noch nicht ausgeschriebenen Forschungsprojekte eine methodische Auslegeordnung zu erstellen. Dazu werden in einem ersten Schritt Quellenrecherchen und Interviews geführt, um einen Überblick über die relevanten Methoden in der Zukunftsforschung zu erhalten. Anschliessend sollen zehn durch die SVI festgelegte Methoden vertieft und die Ergebnisse daraus in einer Datenbank festgehalten werden. Weiter sollen die Methoden hinsichtlich Einsatzbereiche, Ergebnisgüte, Bedeutung der Partizipation sowie Dauer und Kosten beurteilt werden. Die Ergebnisse und vorgeschlagenen Methoden pro Projekt werden schliesslich in einem Workshop diskutiert und in Empfehlungen festgehalten.

Kontaktperson

Ueli Haefeli

Auftraggeber

Schweizerische Vereinigung für Verkehrsingenieure und Verkehrsexperten (SVI)

In Zusammenarbeit mit

Mark Sieber (Projektleitung), Ernst Basler + Partner

Downloads