Pärke von nationaler Bedeutung: Unterstützung bei der Dossier-Prüfung

Seit 2008 kann der Bund finanzielle Beiträge zur Förderung von Pärken nationaler Bedeutung gewähren. Das Bundesamt für Umwelt (BAFU) ist verantwortlich für die Prüfung entsprechender Gesuche zur Errichtung und zum Betrieb von Naturpärken. Im Auftrag des BAFU hat Interface ein Instrument zur Beurteilung von Gesuchen entwickelt. Das entwickelte Instrument stützt sich auf die gesetzlichen Grundlagen und die Richtlinien des BAFU ab. Es ist so angelegt, dass alle Aspekte zur Beurteilung der Gesuche (Qualität von Natur und Landschaft, räumliche Sicherung, Finanzierung, Organisation) integriert werden können. Mit dem Instrument wird die Beurteilung der Gesuche dokumentiert und es dient als Grundlage für die Berechnung der Finanzhilfen nach dem System des Neuen Finanzausgleichs und der Aufgabenteilung zwischen Bund und Kantonen (NFA) im Umweltbereich. Im Jahr 2008 wurde das Instrument vom BAFU erstmals angewendet. Interface unterstützt seither das BAFU bei der Beurteilung der Gesuche und hat das Instrument laufend weiterentwickelt. Auch 2015 hat Interface das BAFU bei der Prüfung der Gesuche unterstützt (zwei Nationalpärke, 15 regionalen Naturpärken, zwei Naturerlebnispärke).

Kontaktperson

Flurina Landis

Auftraggeber

Bundesamt für Umwelt (BAFU), Abteilung Arten, Ökosysteme und Landschaften

Downloads