| Laufendes Projekt

Qualität und Nutzung der öffentlichen Räume in der Stadt Zürich

In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Soziale Arbeit Luzern untersucht Interface Entwicklungsprozesse öffentlicher Räume, insbesondere hinsichtlich ihres Beitrags zur Lesbarkeit der Stadt, zur Bildung von Image und Identität und in Bezug auf die Akzeptanz dieser Räume bei den Nutzenden. Die Erhebungen verknüpfen zunächst eine explorative Phase der Beobachtung vor Ort mit standardisierten Zählungen und Befragungen. In einem nächsten Schritt werden in Grossgruppenveranstaltungen mit Schlüsselpersonen und Bewohnerinnen und Bewohnern konkrete Prozesse der Planung und Gestaltung diskutiert und schliesslich werden Interviews in Form von kommentierten Wahrnehmungsspaziergängen mit ausgewählten, typischen Nutzerinnen und Nutzern durchgeführt. Von 2012 bis 2016 werden so jährlich drei öffentliche Räume der Stadt Zürich untersucht.

Kontaktperson

Tobias Arnold

Auftraggeber

Tiefbauamt der Stadt Zürich

In Zusammenarbeit mit

der Hochschule Luzern – Soziale Arbeit, Luzern

Downloads