Unterstützung der DOJ-Geschäftsstelle bei der Implementierung des Quali-Tools

Um die Qualitätsentwicklung und -sicherung sowie das wirkungsorientierte Arbeiten in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit zu unterstützen, hat der Dachverband Offene Kinder- und Jugendarbeit Schweiz (DOJ) ein praxisnahes Instrument für Fachpersonen und Auftraggebende dieses Politikbereichs entwickelt. Damit stellt er allen ein Hilfsmittel zur Verfügung, die ihre Arbeit neu konzipieren, strukturieren, dokumentieren oder bewerten wollen. Interface hat diese Entwicklung geleitet und den DOJ bei der Implementierung des entstandenen „Quali-Tool“ unterstützt.

Das Quali-Tool

Mit dem Ziel, einen Beitrag zur effizienten Steuerung und gezielten Planung in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit zu leisten, stellt der DOJ die im Rahmen des Projekts entwickelte Website www.quali-tool.ch kostenlos zur Verfügung. Die Website wurde im Mai 2016 aufgeschaltet. Sie enthält eine Schritt-für-Schritt-Anleitung und es steht ein Wirkungsmodell zur Verfügung, das nach einer Registrierung interaktiv ausgefüllt werden kann. Die Anleitung kann auch als Leitfaden heruntergeladen oder bestellt werden.

Das Quali-Tool wird bereits rege genutzt

Marcus Casutt, Geschäftsleiter des DOJ: „Das Tool wird zwar noch nicht flächendeckend genutzt, aber die Nachfrage wird immer grösser“ (Quelle: http://regiosuisse.ch/news/jugendarbeiterinnen-und-jugendarbeiter-machen-auch-regionalentwicklung). Das Quali-Tool wurde bisher an sechs Veranstaltungen vorgestellt, an welchen insgesamt rund 120 Personen aus zehn Kantonen teilnahmen. Bis im Februar 2017 haben sich 230 Personen auf der Quali-Tool-Website registriert. Der Leitfaden wurde von Personen aus 46 Gemeinden als Printversion bestellt und rund 400 Mal von der Website heruntergeladen.

Nachhaltige Verbreitung des Quali-Tools

Es ist Ziel des DOJ, dass mittelfristig in möglichst vielen Regionen sogenannte Quali-Tool-Berater/-innen zur Verfügung stehen, welche als Referenten/-innen interessierte Anwender/-innen ins Tool einführen und Gemeinden auf der Basis dieses Instruments beraten können. Die angehenden Quali-Tool-Berater/-innen besuchen eine vom DOJ organisierte Ausbildung und verfügen bereits über Kenntnisse der Offenen Kinder- und Jugendarbeit und in der Beratung von Organisationen.

Im September 2016 fand unter der Leitung von Interface eine erste solche Ausbildung statt. Daran nahmen 26 Personen aus elf Kantonen teil. Die auf der Website aufgeführten Personen können für Beratungen zum Quali-Tool direkt kontaktiert werden: https://www.quali-tool.ch/unterstuetzung/beratung.html

Im Herbst 2016 fanden ausserdem drei Anwender-Schulungen statt. In Zürich, Münsingen und Visp nahmen insgesamt 38 Personen aus sieben Kantonen teil.

Hintergrund und Entstehung des Quali-Tools

https://www.quali-tool.ch/doj/entstehung-quali-tool.html

 

Kontaktperson

Alexandra La Mantia

Downloads